Regenschütte statt Kastanienblüten

Die Blaskapelle Eigenamt fand auf dem Vorplatz des Nachbarhauses eine wetterfeste Bühne.

28. Mai 2016: Es stand leider unter einem schlechten Stern, das 1. Kastanienblütenfest rund um den Kastanienbaum. Zum einen sorgte der kalte, teils sogar frostige Frühling dafür, dass der namengebende Kastanienbaum zwar bereits voller Blütenrispen war, aber eben noch nicht blühte. Zum andern versteckte sich die Sonne just zum Festbeginn hinter dicken Regenwolken und kam erst wieder zum Vorschein, als das Konzert der Blaskapelle Eigenamt bereits vorüber war.

Und trotzdem gab es am Schluss praktisch nur zufriedene Gesichter. Die trotz Regenwetter erfreulich zahlreich erschienen Besucher und Mieter genossen das Konzert und den offerierten Apéro vom regensicheren Durchgang aus und freuten sich offensichtlich über das hochstehende Konert der “Eigenämter”. Diese wiederum waren sichtlich zufrieden, dass sie ihr Konzert vom gedeckten Vorplatz des “von-Niederhäusern-Hauses” aus geben konnten. Dieser Vorplatz bot zudem für das rassige Spiel eine überraschend gute Akkustik.

Zufrieden war auch das Organisationsteam des Genossenschafts-Vorstands, dass trotz Regen alles wie am Schnürchen klappte. Dafür sorgte vor allem auch das Team um die “Festwirtin” Nicole Hess. Schon heute freut man sich deshalb allenthalben auf die zweite Ausgabe des Kastanienblütenfests im nächsten Jahr. Dann hoffentlich unter blühendem Baum und strahlender Sonne.

Dieser Beitrag wurde unter Kastanienbaum-News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.